Startseite

 » 

Allgemein

 » Corona und Wirtschaftliche Hilfen – Zur Pressemitteilung zur Soforthilfe von heute

Corona und Wirtschaftliche Hilfen – Zur Pressemitteilung zur Soforthilfe von heute

Heute sind weitere Informationen von und für Berlin veröffentlicht worden. Es werden umfangreiche Mittel zur Verfügung gestellt. In der Folgerung wurde das gesagt:

„… Im Rahmen der Antragstellung soll erklärt werden, dass Hilfsprogramme des Bundes oder andere zur Verfügung stehende Hilfsprogramme bzw. Ansprüche aus der sozialen Sicherung und anderen gesetzlichen Leistungen (z.B. Kurzarbeitergeld, Grundsicherung) in Anspruch genommen bzw. beantragt werden… Der Zuschuss übernimmt deshalb auch die Funktion einer Liquiditätshilfe bis zur Klärung und Inanspruchnahme anderer Ansprüche…

…Zuschuss wird auf 5.000 Euro begrenzt. Er kann gegebenenfalls mehrmals beantragt werden, erneut nach sechs Monaten für Einzelpersonen sowie nach drei Monate für Mehrpersonenbetriebe.“ (Zitat)

Das Programm soll konkret über die IBB (Investitionsbank Berlin) umgesetzt werden. – Weitere Informationen werden bald auf der Website der IBB erscheinen, die Rede ist von „zeitnah“.

Quelle: https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.909713.php

Also das liest sich, als wenn zuerst ein Antrag beim Jobcenter (Grundsicherung) bzw. bei der Arbeitsagentur (Kursarbeitergeld) gestellt werden muss… oder zeitgleich… dann ein weiterer Antrag bei der IBB oder umgekehrt. Die Frage ist nur, muss dann auch noch die Hausbank gefragt werden??? Es wird also spannend.

Unsere Empfehlung bleibt nach wie vor, erstmal ruhig bleiben, bis Montagabend abwarten, dann reagieren!

Für Handwerksbetriebe kann eine Info bei der HWK direkt erfragt werden, siehe dazu: https://www.hwk-berlin.de/

Und das Bundeswirtschaftsministerium hat eine Hotline für allg. wirtschaftliche Fragen zum Thema  eingerichtet. Fon 0 30 18615 1515 (Montag – Freitag 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr) – Wir haben sie heute getestet und leider noch nicht erreicht, dafür Mozart gehört. Der Sound war allerdings nicht so richtig gut… Die Leitungen sind wohl überlastet, verständlicherweise. Es passiert ja  gerade alles sehr schnell.

Infos weiterhin dazu unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html

Aber konkreter werden die aktuell nicht als bereits zitiert. Die Antwort wird im Detail stecken und in den zu stellenden Anträgen. Wir bleiben dran.

Einen Überblick zum Thema gibt auch die Deutsche Industrie- und Handelskammer unter https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus/faq-19594

Liebe Kunden und Kundinnen, wir melden uns wieder sobald wir neue aktuelle Informationen haben. Ein schönes und hoffentlich auch gesundes Wochenende jetzt erstmal!